Faq

 Häufige Fragen

1.Was ist ein Segway und wie funktioniert es
Das Segway ist ein unterhaltsames, elektrisches Einpersonen-Transportmittel, das eine Mischung von innovativen, mechanischen, elektronischen Prinzipien und neuester Software nutzt. Es ist ein leises, umweltfreundliches, geniales und innovatives Transportmittel, mit dem man mit einfachen Körperbewegungen starten, vorwärts und rückwärts fahren kann. Das Segway basiert auf einem System von gyroskopischen Neigungssensoren, die die Körperhaltung hundertmal in der Sekunde erkennen und die Bewegungen des Nutzers vorwegnehmen. Für die Konstruktion der Mechanik sind neueste Entwurfsmethoden eingesetzt worden. Jede Komponente wurde genauestens getestet und analysiert um den hohen Sicherheitsstandard zu gewährleisten.

2.Ist die Nutzung des Segway sicher?
Seine Verwendung ist einfach und sicher, wie die eines Fahrrads oder von Rollschuhen. Sicherheit ist eines der Themen, an dem die Segway Ingenieure am intensivsten gearbeitet haben.

3.Sind Segways für Kinder und Behinderte sicher?
Obwohl Segways relativ einfach zu bedienen sind, möchten wir, dass die Nutzer mindestens 12 Jahre alt sind. Außerdem müssen sie in der Lage ohne Assistenz eine Stufe hoch- oder runtergehen zu können, um den Segway zu besteigen.

4.Kann ich die Tour im Regenfall absagen?
Der Segway funktioniert problemlos im Regen, deswegen kann man die Tour nur verschieben, wenn es stark regnet.

5.Muss ich reservieren?
Eine Reservierung ist bei jeder Tour in Cagliari erwünscht. Sie können per Mail an info@newwaysardinia.it oder telefonisch unter die +39 347 0533196+39 347 0533196 reservieren. Unser Team spricht Italienisch und Englisch.

6.Warum ist es besser früher zu reservieren?
Obwohl Sie manchmal auf gut Glück selbst für den gleichen Tag freie Plätze finden, empfehlen wir früher zu reservieren, damit Sie an Ihrem gewünschten Tag sicher seinen können, einen freien Segway zu mieten.


 

Would you like more information on our tours? +39 347 0533196 info@newwaysardinia.com Leave a message Facebook
To display this content, you need to enable cookies.